Über uns

Wie alles begann …

Bereits seit ca. 100 Jahren begleiten Deutsche Schäferhunde meine Familie.

Der erste reinrassige Deutsche Schäferhund war Rix, den mein Urgroßonkel Professor Rudolf Bacher (Mitbegründer der Wiener Sezession) in den 20er Jahren in unsere Familie brachte. Ihm sollten noch viele folgen und so gibt es schöne Erinnerungen an zahlreiche Hundeerlebnisse.

Meinen ersten reinrassigen Deutschen Schäferhund bekam ich im Alter von 8 Jahren im Jahr 1980: Bero vom Haus Pelz, mit dem ich heimlich den Schlafplatz teilte.

Es kam die Schulzeit und die ersten Erwachsenenjahre, im Jahr 1995 war es dann soweit und Irras vom Haus Willerau – mein Seelenhund – zog zu uns. Ihm folgte ein Jahr darauf Pia vom Herandistein. Mit beiden wuchs mein Sohn auf und bekam so quasi die Liebe zum Deutschen Schäferhund mit der Muttermilch verabreicht.

Die größten Ausstellungserfolge konnte ich mit Cat von Crizin erreichen, mit der ich auch den SVÖ-Schaucup gewann.

Seit 1995 bin ich Mitglied im SVÖ und seit 2016 Obmann der OG06 Tulln. Der Zuchtstättenname „von Nifelsheim“ wurde 2004 durch die FCI geschützt

Oma mit den deutschen Schäferhunden Rix und Relli
Meine Oma mit Rix und Relli Mitte der 1920er Jahre